Entlassmanagement an der Klinik Parsberg


Als Unterstützungsprozess wirkt das Entlassmanagement vor allen in den Kernprozessen der pflegerischen und ärztlichen Versorgung von Patienten an der Klinik Parsberg.

Zunächst als Projektvorhaben eingerichtet, hat es sich seit Mai 2010 als fester Bestandteil der täglichen Arbeit an der Klinik Parsberg etabliert.

Ziele des Entlassmanagements in Bezug auf die Patienten

  • Bedarfsgerechte Unterstützung, Behandlung, Begleitung, Förderung und Versorgung der Patienten herausarbeiten (Assessement) und bei Bedarf in die Wege leiten.
  • Informationsweitergabe an Patienten bzw. Angehörige.
  • Beratung für Patienten und Angehörige in den Bereichen Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung

Ziele des Entlassmanagements in Bezug auf die Pflege

  • Informationsweitergabe über den aktuellen Fallverlauf an die zuständige Bereichspflegekraft
  • Sicherstellung des Informationsaustausches zwischen den an der Behandlung beteiligten Gruppen
  • Kontinuierliche Dokumentationsüberprüfung der pflegerelevanten Nebendiagnosen mit Hinblick auf MDK-Prüfungen

Ziele des Entlassmanagements in Bezug auf den ärztlichen Bereich

  • Informationsweitergabe über den aktuellen Fallverlauf an die zuständigen Ärzte
  • Sicherstellung des Informationsaustausches zwischen den an der Behandlung beteiligten Gruppen
  • Fortlaufende Überprüfung der Verweildauer der Patienten mit verpflichtender Weitergabe der Information an den behandelnden Arzt
  • Organisation von Antragsstellungen für AHB- oder Rehamaßnahmen.

Ziele des Entlassmanagements in Bezug auf externe Partner

  • Erforderliche Informationsweitergabe an niedergelassene Ärzte, Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Sanitätshäuser, Kliniken und alle sonstigen erforderlichen Stellen, die an der Nachsorge beteiligt sind
  • Bei Bedarf Rückmeldung über den Ablauf der Überleitung einholen
  • Förderung und Sicherstellung der positiven Außendarstellung der Klinik Parsberg
  • Regelmäßige Kontaktpflege zu externen Partnern

Ablauf Entlassmanagement

Durch regelmäßige Teilnahme an den Übergabebesprechungen der Ärzte und Pflege erhält das Entlassmanagement einen aktuellen Überblick über die anwesenden Patienten. Zudem steht in der EDV eine eigene Übersicht für das Entlassmanagement zur Verfügung.

Anhand dieser Informationen überprüft das Entlassmanagement die Patienten auf ihren jeweiligen Hilfe- und Steuerungsbedarf (Assessement) und leitet alle dafür erforderlichen Schritte in Absprache mit allen Beteiligten Personen und Berufsgruppen ein. Es informiert Patienten bzw. Angehörige regelmäßig über den jeweils aktuellen Stand der eingeleiteten Maßnahmen.

Das Entlassmanagement überwacht weiterhin den Verlauf des stationären Aufenthaltes gibt die dazu notwendigen Informationen an die Ärzte weiter. Es unterstützt damit eine wirtschaftliche Fallführung.

In Absprache mit allen erforderlichen externen Partnern stellt das Entlassmanagement eine möglichst zügige und problemlose Überleitung der Patienten in die weitere Betreuung und Versorgung sicher. Den Erfolg dieser Tätigkeit überprüft das Entlassmanagement bei Bedarf durch Einholung einer Rückmeldung bei den externen Partnern.

Durch regelmäßige Teilnahme an den Fallprüfungen des MDK sowie regelmäßigen Austausch mit den Kodierfachkräften erhält das Entlassmanagement einen Überblick über die erforderlichen Anpassungs- und Korrekturmaßnahmen in der Falldokumentation und Fallführung. Diese Informationen gibt das Entlassmanagement an die jeweils betroffen Berufsgruppen weiter. Damit wirkt das Entlassmanagement positiv auf die Erlössicherung ein.

Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Irene Karl
Tel.: 09492-603-418
E-Mail: irene.karl@klinikum.neumarkt.de

Aktuelle Termine



03.09.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen bei Erkrankung der Mutter [ ... mehr]


17.09.2019   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Langzeitstillen – Was, du stillst noch? [ ... mehr]


19.09.2019   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Thema: Chemotherapie nach Bauchspeicheldrüsen-OP’s [ ... mehr]


24.09.2019   19:30 Uhr

Gesundheitsforum 2019


Notfallversorgung in Neumarkt – Zusammenarbeit zwischen Notarzt und Notfallzentrum [ ... mehr]


25.09.2019   18:00 Uhr

Infoabend für Schwangere


Das Klinikum Neumarkt veranstaltet immer am letzten Mittwoch des Monats einen Infoabend für Schwangere. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. [ ... mehr]



weitere Termine